Kommentare  

#1 Peter Guesch 2014-12-14 18:14
Was mich zunächst sehr wundert ist, dass dieser Beitrag/Vortrag des Herrn Buschkowski auf dieser Seite weder positiv noch negativ kommentiert wurde. Der Saal war mit sicher sehr interessierten und auch betroffenen, meist akademisch gebildeten Personen voll besetzt. Vielleicht liegt es auch an der Adventszeit, dass diese „satte“ Gesellschaft zur Zeit andere Prioritäten setzt, obwohl die Thematik auch was Zuwanderung mit allen Folgen angeht zur Zeit hoch aktuell ist. Vielleicht liegt es auch daran, dass in Hildesheim die „Uhren schon immer anders gingen“ !
Für mich wäre der Beitrag Pflichtlektüre und Arbeitsgrundlag e in allen Bildungseinrich tungen unter Einbeziehung der Schülerschaft.
Genauso wichtig wäre es, diese Ausführungen allen aktiven regionalen und überregionalen Politikern immer und immer wieder „hinter die Ohren“ zu schreiben in der Erkenntnis „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.
Vielen Dank an Herrn B. für diese klaren Gedanken und Empfehlungen.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren