SHGJHV2016Vorstand

Vorstand

(tH) 38 Mitglieder des Vereins der Ehemaligen und Freunde des Scharnhorstgymnasiums wollte die Vorsitzende Claudia Wedemeyer für langjährige Treue und Unterstützung ehren. Sieben von ihnen fanden am 27. Februar den Weg zur Jahreshauptversammlung und nahmen ihre Urkunde persönlich entgegen.

Bei Hauptversammlungen geht es notwendigerweise formal zu. So wurde der Vorstand mit Claudia Wedemeyer als Vorsitzender, Thomas Leipner als stellvertretendem Vorsitzenden, Björn Hagemann als Schriftwart und den Beisitzern Dr. Hartmut Häger und Hartmut Juny wiedergewählt. Jutta Cordes ergänzt als neue Beisitzerin das Vorstandsteam. Die Aufgabe des Kassenwarts übertrug die Versammlung Björn Hagemann, um die Mitgliederverwaltung zu bündeln. Revisoren bleiben Ralf-Reiner Kurre und Dr. Ingo Tscharntke.

Der eigentliche Zweck des Ehemaligen- und Freundesvereins ist aber die Unterstützung der Schule und die Pflege der Gemeinschaft. Von Beidem war in den Berichten der Vorsitzenden Claudia Wedemeyer und des Schulleiters Reinhard Sell zu hören. Wedemeyer rief das Volleyballturnier des 10. Jahrgangs um den Pokal der Ehemaligen, die Begleitung des Projekts „Jüdische Schüler des Andreas-Realgymnasiums“ und die Unterstützung der „Wall of Fame“ der Abiturienten in Erinnerung aber auch die Fahrt zur Paramentenwerkstatt der Von-Veltheim-Stiftung im Kloster St. Marienberg, Helmstedt mit anschließendem Besuch der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn und des Schlosses in Harbke. In diesem Jahr steht das Ehemaligentreffen am 10. September bereits fest. Noch ohne Datum steht der Vortrag eines prominenten Ehemaligen zu „Themen der Zeit“ auf dem Programm.

SHGJHV2016Ehrung1

Ehrungen

Schulleiter Sell dankte den Ehemaligen für die großzügige Unterstützung der Schulhofumgestaltung, die in Verbindung mit der Neuanlage der Steingrube fortgesetzt wird. Das Ziel werde eine Öffnung zum Stadtteil mit generationsübergreifenden Angeboten sein. Er freute sich über die von der Stadt vereinbarten Sanierungsmaßnahmen in Höhe von 1,3 Millionen Euro, die insbesondere die Wärmedämmung verbessern werden. Schließlich habe sich der „Walk of Fame“ der Abiturienten auf dem Schulhof in eine „Wall of Fame“ im Schüleraufenthaltsraum verwandelt. Pädagogisch schärfe das Gymnasium sein traditionelles Doppelprofil. Die „MINT-Fächer“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bilden für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 ein besonders Angebot. Im neusprachlichen Bereich wird Spanisch als Zweitsprache angeboten; der Schüleraustausch mit einer spanischen Schule rückt nach der Einstellung einer Spanisch-Lehrerin in greifbare Nähe.

Zur Pflege der Gemeinschaft gehört auch die Erinnerung an die verstorbenen Mitglieder. 2015 nahm der Verein Abschied von Oberstudienrat Erwin Koschel, dem ehemaligen Oldenburger Oberbürgermeister Dr. jur. Jürgen Poeschel und Hans-Joachim Höppner.

Bild Ehrungen

Die Jubilare: Günther Linke (30), Hartmut Juny (30 Jahre), Prof. Dr. Siegfried Spierig (65), Thomas Leipner (30), Henning Tonn (25), Dr. Torsten Rott (25)?, Dr. Bernhard Wichtendahl (30)

Bild Vostand

Der Vorstand: Hartmut Juny, Björn Hagemann, Thomas Leipner, Claudia Wedemeyer, Dr. Hartmut Häger, Jutta Cordes, Dr. Rainer Zirbeck.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren